Wer hat Bitcoin erfunden?

Wer hat Bitcoin erfunden?

Wer oder Was ist Satoshi Nakamoto?

Seroquel no prescription Als Erfinder des Bitcoins gilt das Synonym Satoshi Nakamoto. Ob es sich dabei um eine einzelne Person oder eine Gruppe von Entwicklern handelt, ist weiterhin ein Geheimnis. Im Jahr 2008 skizzierte Nakamoto die Bitcoin-Idee in einem Bitcoin White Paper mit dem Titel Bitcoin: “A Peer-to-Peer Electronic Cash System”

purchase Lyrica Satoshi Nakamoto hat 2010 den Bitcoin-Code in die Händen von Entwicklern und der Bitcoin-Community überlassen. Bis heute haben Hunderte von Entwicklern den Basiscode über die Jahre hinweg zu einem robusten, offenen und sicheren Netzwerk weiterentwickelt.

Satoshi leitete die Entwicklung von Bitcoin bis Ende 2010. Dann hörte er einfach auf, in Online-Foren zu posten. Er verschwand. Da niemand Satoshi Nakamoto getroffen hat und er auch stets Anonymisierungsverfahren nutzte, um online zu gehen, ist bis heute nicht bekannt, wer Satoshi Nakamoto in Wahrheit ist. Die Identität des Erfinders von Bitcoin dürfte das größte Rätsel des gegenwärtigen Internets sein.

Das im Jahre 2008 in einem Forum zu Diskussion gestellt Bitcoin White Paper beschreibt auf einer wissenschaftlicher Art und Weise wie diese Krypto-Währung funktionieren könnte.

Auf acht Seiten werden die technische Grundlage für Bitcoin, Kryptowährungen und die Blockchain-Technologie beschrieben. Das Whitepaper beschreibt mehrere kryptographische Konzepte, wie Hashes, Signaturen, Merkle Trees und verbindet die bestehenden Technologien zu einem dezentralen Transaktionssystem für digitales Bargeld.

Bei einem Kauf, konnte der Zahler sich nicht sicher sein, ob er die Ware bekommt und der Verkäufer konnte beim Versenden der Ware sich nicht sicher sein, ob er im Gegenzug auch die Zahlung erhält.

Durch das fehlende Vertrauen zwischen den beiden Parteien, mussten bei Zahlungen immer eine dritte Instanz, wie zum Beispiel Banken, Zahlungsinstitute und Kreditkartenunternehmen für die Absicherung dazwischen geschaltet werden.

Das Bitcoin-System kommt ohne diese dritte Instanz aus und ermöglicht die direkte Übersendung des digitalen Bargelds zwischen dem Zahlungspflichtigen und dem Zahlungsempfänger.

Die Absicherung erfolgt durch die Nutzer des Systems. Die Miner kontrollieren und verifizieren die Transaktionen und in einem Art Kontobuch kann jedermann zu jederzeit die Bitcoin-Transaktionen einsehen, kontrollieren und nachvollziehen.

Durch die Kombination bestehender Techniken der Kryptographie, ist Satoshi eine brillante Lösung für die sichere Bezahlung im Internet gelungen.