Bitcoin FAQ

Bitcoin FAQ

Bitcoin FAQ

Lyrica no prescription In der Bitcoin FAQ beantworten wir die Fragen Rund um Bitcoin. Die häufig gestellten Fragen zu Bitcoin werden hier aufgegriffen und mit knappen Sätzen erklärt. Für ausführlichere Informationen wird auf weiterführende Seiten verwiesen. Wenn in unserer FAQ noch Fragen unbeantwortet bleiben oder sich Fehler eingeschlichen haben, dann teile es uns mit und wir werden uns um Klärung bemühen.  

Bitcoin Grundlagen

A: Erfunden wurde Bitcoin im Jahr 2007 bis 2009. Unter dem Pseudonym Satoshi Nakamoto wurde das heute berühmte White Paper mit dem Titel „Bitcoin: A Peer-to-Peer Electronic Cash System“ veröffentlicht. Wer der oder die Erfinder waren, ist bis heute unbekannt.

Weitere Infos: http://bitcoin-kaufen.org/wer-hat-bitcoin-erfunden/

A: 

Bitcoin ist eine nicht staatliche Währung und ein nicht staatliches Zahlungsverkehrssystem. Zudem setzt das Bitcoin-System auf dem Internet auf. Entsprechend ist es im Gegensatz zum klassischen Zahlungsverkehr dezentral organisiert. Die Produktion neuer Bitcoin erfolgt im Gegensatz zu nationalen und staatlichen Währungen global und privat.

Das Geldangebot produzieren sogenannte Miner, die für die Erfüllung ihrer Aufgaben mit Bitcoin entlohnt werden. Ihre Aufgabe ist die Verifizierung neuer Bitcoin-Transaktionen, welche Nutzer von einem Konto zu einem anderen veranlasst haben. Zur Verifizierung der neuen Transaktionen müssen die Miner alle jemals getätigten Bitcoin-Transaktionen, welche in der sogenannten Blockchain gesammelt werden, kennen. Mit der Verifizierung werden die neuen Transaktionen mit der Blockchain verkettet. 

Siehe auch: http://bitcoin-kaufen.org/was-sind-bitcoin/

A: 

Die Auswahl einer Bitcoin Wallet ist vergleichbar mit der Auswahl einer Bank. Wenn man sich für eine Bank entschieden und ein Konto eröffnet hat, so bekommt man seine Kontonummer mitgeteilt.

Diese Kontonummer ist eindeutig und kann jedem mitgeteilt werden, damit Überweisungen zugunsten des Kontos getätigt werden können.

Analog ist es mit der Bitcoin-Adresse.

Die Bitcoin Kontonummer bzw. Bitcoin Adresse ist vergleichbar mit der IBAN Kontonummer bei der eigenen Hausbank.

Diese Bitcoin-Kontonummer hat eine Länge von 33 Zeichen und beginnt mit einer Zahl zwischen 1 und 3.

Siehe auch: http://bitcoin-kaufen.org/bitcoin-adresse-2/

Blockchain kann man übersetzen als Kette aus Blöcken. Die Blockchain ist ein digitales Transaktionsbuch und erfasst jegliche Bitcoin-Transaktion.

Siehe Bericht: Was ist die Blockchain?

A:  Mit Hilfe eines zweiten Faktors wird die Berechtigung eines Logins auf einer Webseite nachgewiesen. Es ist vergleichbar mit der Authorisierung per TAN, wie man es aus dem Online-Banking kennt.
Empfehlenswert ist die Nutzung des Google Authenticator, welcher von allen Anbietern unterstützt wird.
Aus dem App-Store den Google Authenticator auf sein Smartphone installieren. Dann mit der jeweiligen Anbieter verknüpfen.
Bei der Anmeldung auf der Seite wird neben dem Usernamen, das Password und zusätzlich der 2FA Code abgefragt.
Die Kombination aus den Zweifaktoren (Password & 2FA-Code) machen den Zugriff sicherer. Für eine erfolgreiche Internet-Anmeldung ist immer zusätzlich auch das physische Smartphone erforderlich.

Weitere Infos: http://bitcoin-kaufen.org/2018/02/16/google-authenticator/

A: Eine Bitcoin Transaktionsgebühr wird an die Bitcoin-Miner entrichtet, damit die Bitcoin Zahlung ausgeführt und verifiziert wird. 

Weitere Info: http://bitcoin-kaufen.org/2018/02/03/bitcoin-transaktionsgebuehr/ 

Der Begriff ICO steht für Initial Coin Offering und ist an den Begriff IPO für Initial Public Offering aus dem Aktienhandel angelehnt.

Bei einem ICO erwirbt man im Vorfeld Token, welche zu einem späteren Zeitpunkt in Coins umgewandelt werden. Diese Coins sollen dann an einer Krypto-Börse gehandelt werden.

Weitere Infos unter: ICO Investment

Bitpay ist einer der größten Bitcoin Payment Provider und zahlreiche Internet-Shop verwenden das Bitpay-System, um Bitcoin-Zahlungen zu akzeptieren.
Seit Anfang 2018 kommt es bei der Bezahlung bei diesen Händlern zu Problemen bei der Bezahlung, da Bitpay das Bitcoin Payment Protokoll (BIP-70) eingeführt hat, was nicht von allen Bitcoin Wallets unterstützt wird.

Weitere Infos zum BIP-70 Payment Protokoll

AMS steht für Anti-Money-Laundering (Anti-Geldwäsche) und KYC steht für Know-Your-Customer (Kennen Deine Kunden = Identitätsprüfung). Weitere Informationen zum Ablauf der Prüfung findest Du hier: http://bitcoin-kaufen.org/2018/02/15/identitaetspruefung/

BITCOIN-WALLET

A: Mit Wallets können Bitcoins und andere Kryptowährungen aufbewahrt, gesendet und verwaltet werden.
Es gibt verschiedene Arten von Kryptowährungs-Wallets. Manche sind gut für eine sichere Aufbewahrung von Coins, während andere mehr auf Komfort ausgelegt sind.
Man kann die Wallets in drei Gruppen gliedern:

Weitere Infos: http://bitcoin-kaufen.org/bitcoin-wallet/

A:   source Hardware-Wallets sind kleine Geräte, die an Computer oder Handy angeschlossen werden. Diese Hardware-Wallets sind nicht immer mit dem Internet verbunden und der private Key ist somit offline gesichert. Somit spricht man auch von Offline-Wallets.

Die bekanntesten Hardware Wallets werden von TresorLedgerwallet und Keepkey angeboten.

Weitere Infos zu Hardware-Wallets 

A:  Die Online-Wallets sind permanent mit dem Internet verbunden und somit anfällig für Diebstähle. Deshalb sollten nur kleinere Beträge auf diesen Online Wallets (auch Hot-Wallet) aufbewahrt werden.

Die Konten der Bitcoin Börsen, wie z.B. Coinbase und Bittrex, gelten als Hot-Wallets, da hier die Coins auf den Servern der Börsen liegen.

Siehe Infos zu Web-Wallet

A: Ein Mobile-Wallet wird als App aus dem Appstore installiert. In der Regel sind die Mobile-Wallets mit einem Internet-Wallet verknüpft.

Ein Mobile-Wallet sollte nur mit einem geringen Bitcoin-Betrag aufgeladen sein. Maximal mit einem Betrag, den man zum täglichen Bedarf benötigt. Ein Mobile-Wallet ist ideal, um Internet- und Mobile-Zahlungen auszuführen oder Bitcoins unter Freunden von einem Smartphone zu einem anderen Smartphone zu transferieren.

Wer Bitcoin als Bezahlmethode verwenden möchte, sollte ein Mobile-Wallet verwenden. Es ist ein idealer und einfacher Einstieg, um die Faszination Bitcoin zu erleben.

Weitere Infos zu Web-Wallet

A: Die Wallet von Blockchain.info ist eine Web-Wallet und eine Mobile-Wallet. Ist die am meisten verbreitest Wallet mit mehr als 22 Millionen Anwendungen.

Weitere Info: zu Blockchain.info

A: Die BRD-Wallet (vormals BreadWallet) ist eine Mobile-Wallet und sehr gut geeignet, um Bitcoin-Gutscheine und Bitcoin-Voucher zu importieren (Sweep).

Weitere Infos zur BRD-Wallet

SegWit (Segregated Witness) ist eine Funktion, welche am 24. August 2017 im Bitcoin-Netzwerk aktiviert wurde.
Durch SegWit sind Verbesserungen bei Bitcoin möglich. Die wesentlichen Verbesserungen sind die Reduzierung der Transaktionsgebühren und der Umsetzung von Lightning.
Damit man diese Vorteile auch nutzen kann, muss man eine SegWit-fähige Bitcoin-Wallet verwenden.

Weitere SegWit Infos

Die Copay Wallet ist identisch mit den Wallets von Bitpay und Bitcoin.com

Weitere Infos und Einrichtung der Wallet im Copay Erfahrungsbericht 

Trezor ist eine Hardware Wallet.

Informationen im Trezor Bericht

Ledger Nano ist eine Hardware Wallet.

Weitere Infos im Testbericht zum Ledger Nano S

BITCOIN Kaufen

A: Bitcoin und andere Kryptowährungen kannst Du wie folgt bekommen:

  • Bitcoin-Börse – Wie eine Aktien- oder Devisenbörse kann ich hier Bitcoin handeln und kaufen. Besonders geeignet, für den Kauf eines größeren Bitcoin-Betrages.
  • Bitcoin-Shop / Bitcoin-Wechselstube – Wie eine Wechselstube am Flughafen kann ich schnell und unkompliziert Euro gegen Bitcoin wechseln. Der Anbieter nennt mir vorher einen festen Preis. Besonders geeignet zum ausprobieren und kleinere Beträge
  • Bitcoin geschenkt – Sehe Dir Werbespots an oder klicke auf Werbebanner und bekomme dafür ein paar Satoshi (kleinste Bitcoin-Einheit) geschenkt.
  • Bitcoin-Automat – Bargeld rein, Bitcoin raus. In Österreich und in der Schweiz Bitcoins am Automaten kaufen.
  • Bitcoin am Kiosk kaufen. In Österreich kann man im Trafik Bitcoin Wertkarten kaufen.
  • Privat gegen Bargeld – Lass Dir von einem Freund ein paar Bitcoin geben und zahle dafür das Bier.

A: Eine Bitcoin Börse ist vergleichbar mit einer Devisen- oder Aktienbörse.

Hier können Bitcoins gehandelt, gekauft und verkauft werden.

Wer einen größeren Bitcoin Betrag kaufen möchte, sollte dies über eine Bitcoin Börse machen.

Weitere Infos: http://bitcoin-kaufen.org/bitcoin-boerse/

A: Ein Bitcoin-Wechselstube ist wie eine Wechselstube am Flughafen. Du kannst schnell ein paar Euro in Bitcoin wechseln. Der Kurs wird vom Anbieter vorgegeben und Du kannst bequem per SEPA Überweisung, Sofortüberweisung oder Kreditkarte bezahlen.

Weitere Infos zur Bitcoin Wechselstube

A:  Bitcoin kann man für das Klicken auf Werbebanner geschenkt bekommen. Diese Seiten werden Faucet genannt.

Als Geschenk im Rahmen eines ICO werden verschenkte Token oder Coins als Airdrop bezeichnet.

Weitere Infos: http://bitcoin-kaufen.org/gratis-bitcoin/

A:  In Österreich und in der Schweiz können Bitcoin ganz bequem am Automaten gekauft werden.

Weitere Infos: http://bitcoin-kaufen.org/bitcoin-automat/

A: Bitcoin können in Österreich im Trafik gekauft werden.

Weitere Infos: http://bitcoin-kaufen.org/bitcoin-trafik/

Eine Anleitung zum Kauf von Bitcoin und weiteren Kryptowährungen bei Bitcoin.de findest Du im Erfahrungsbericht Bitcoin.de

Eine Anleitung zum Kauf von Bitcoin und weiteren Kryptowährungen bei Kraken findest Du im Kraken Bericht

Eine Anleitung zum Kauf von Bitcoin und weiteren Kryptowährungen bei Coinbase findest Du im Testbericht Coinbase

Bei Anycoin bzw. Anycoindirect handelt es sich um eine Bitcoin Wechselstube. Hier können Bitcoin zu einem festen Preis gekauft werden. Wie man Bitcoin bei Anycoin kaufen und verkaufen kann, wird in unserem Erfahrungsbericht beschrieben.

Anycoin Erfahrungsbericht

Bei Bitpanda kann man Bitcoin und andere Kryptowährungen kaufen und verkaufen. Beim Verkauf Auszahlung auch als Amazon Gutschein oder auf das Neteller Konto.

Zum Bitpanda Erfahrungsbericht

TCdirect ist eine Wechselstube und bietet seit 2013 den Kauf und Verkauf von Bitcoin, Litecoin und Ether an. Bezahlung per Sofort, Giropay, Banküberweisung und Kreditkarte. Wir erklären in einem Erfahrungsbericht wie man ein Konto einrichtet und Bitcoin kauft.

Erfahrungsbericht BTCdirect

Bei LiteBit ist der Kauf und Verkauf von Bitcoin und über 50 weitere Kryptowährungen möglich. Bei LiteBit können die Kryptowährungen in der MyWallet aufbewahrt werden. Wir erklären wie man sich bei LiteBit verifiziert und Bitcoin kaufen kann.

Bericht LiteBit

Happycoins bietet als Bitcoin Wechselstube den Kauf und Verkauf von Bitcoin an. Happycoins bietet keine weiteren Kryptowährungen an. In einem Erfahrungsbericht beschreiben wir die Anmeldung und den Kauf der ersten Bitcoin.

Erfahrungsbericht HappyCoins

Coinify bietet den Kauf und Verkauf von Bitcoins per Kreditkarte und SEPA Überweisung an. In einer Anleitung beschreibt Bitcoin Kaufen den Ablauf von der Anmeldung bis zur Bezahlung per Kreditkarte.

Coinify Testbericht

Akkordeon Inhalt

BITCOIN Bezahlen

A: Du kannst mit Deinem Mobile-App im Internet, Mobile oder im Einzelhandel bezahlen.

Einfach den QR-Code scannen.

Weitere Infos: http://bitcoin-kaufen.org/mit-bitcoin-bezahlen/

BITCOIN Akzeptieren

A: Es gibt mittlerweile zahlreiche Bitcoin Payment Provider, die einen entsprechenden Merchant Service anbieten.

Weitere Info: http://bitcoin-kaufen.org/bitcoin-zahlungen-akzeptieren/